Tarifvertragliche Leistungen

Zusammengestellt von Bernhard Stiedl (Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss)

   » Hier können Sie die Broschüre "Informationen aus dem Arbeits- 
        recht, Sozialrecht und Steuerrecht für Arbeitnehmer" bestellen

 

Ein Anspruch auf tarifvertraglich geregelte Leistungen oder Arbeitsbedingungen, also z.B. auf Lohn oder geregelte Arbeitszeiten, gilt nicht automatisch. Er besteht nach dem Tarifvertragsgesetz nur dann, wenn sowohl der Arbeitgeber als auch der Arbeitnehmer den Verbänden (Arbeitgeberverband, Gewerkschaft) angehören, die den Tarifvertrag miteinander schließen (falls nicht bei einem sogenannten Firmentarifvertrag der Arbeitgeber selbst Tarifvertragspartei ist), oder wenn der Tarifvertrag für allgemein verbindlich erklärt worden ist. Voraussetzung ist dabei natürlich, dass das betreffende Arbeitsverhältnis unter den Geltungsbereich des Tarifvertrages fällt.
Nicht-Gewerkschaftsmitglieder erhalten in einem tarifgebundenen Unternehmen in der Regel ebenfalls die Tarifleistungen, weil kein Arbeitgeber sie durch schlechtere Arbeits- und Einkommensbedingungen zum Gewerkschaftsbeitritt veranlassen möchte. Sie profitieren damit als "Trittbrettfahrer" von den Ergebnissen gewerkschaftlicher Tarifpolitik.

Einen verbindlichen Rechtsanspruch auf tarifvertraglich geregelte Leistungen oder Arbeitsbedingungen hat jedoch nur ein gewerkschaftlich organisierter Arbeitnehmer. Mitglied werden lohnt sich also!

 

Inhaltsverzeichnis

Arbeitsverhinderung

Arbeitszeit

Bildungsurlaub

Entgelt (Lohn, Gehalt), Ausbildungsvergütung

Unkündbarkeit

Urlaub

Urlaubsgeld

Übernahme nach der Ausbildung

Vermögenswirksame Leistung

Weihnachtsgeld

Zuschläge für Mehrarbeit

Zuschläge für Nachtarbeit

Zuschläge für Sonn- und Feiertagsarbeit

 


 

 


Beispiel


Gesetz


Tarifvertrag
*


Arbeitsverhinderung

[zurück zur Übersicht]

Einzelfälle möglich tageweise bezahlte Freistellung bei
Hochzeiten, Geburten, Sterbefällen, usw.


Arbeitszeit

 

 

 


[zurück zur Übersicht]


bis 48 Std.-Woche
(bis 60 Std.-Woche möglich)
von Montag bis Samstag;

40 Std.-Woche nach dem Jugend-
arbeitsschutzgesetz (bis 18 Jahre)

Mehr Informationen zur gesetzlichen Arbeitszeit erhalten Sie auf diesen Seiten.

35 Std.-Woche von Montag bis Freitag,
unabhängig vom Lebensalter

Bildungsurlaub

[zurück zur Übersicht]

keine Regelung 2 Wochen im Jahr

Entgelt (Lohn, Gehalt),
Ausbildungsvergütung

 

[zurück zur Übersicht]

keine Regelung jährlich steigende Einkommen

Hier finden Sie die tariflichen Grundlöhne und -gehälter von 160 Berufen.


Unkündbarkeit

 

[zurück zur Übersicht]

keine Regelung
unkündbar bei 10 Jahre Betriebs-
zugehörigkeit und 55 Jahre alt
oder 15 Jahre Betriebszugehörigkeit
und 50 Jahre alt


Urlaub

 

 

 


[zurück zur Übersicht]


bis 16 Jahre: 25 Arbeitstage,
bis 17 Jahre: 23 Arbeitstage,
bis 18 Jahre: 21 Arbeitstage,
ab 18 Jahre: 20 Arbeitstage

(Arbeitstage: Montag bis Freitag)

Mehr Informationen zum gesetzlichen Urlaub erhalten Sie auf diesen Seiten.

30 Arbeitstage,
unabhängig vom Lebensalter

Urlaubsgeld

[zurück zur Übersicht]

keine Regelung rund 70 % des monatlichen Einkommen

Übernahme nach der Ausbildung

[zurück zur Übersicht]

keine Regelung mindestens für 12 Monate

Vermögenswirksame
Leistung

[zurück zur Übersicht]

keine Regelung monatlich € 26,59 für Arbeiter und
Angestellte und € 13,29 für Auszubildende

Weihnachtsgeld

[zurück zur Übersicht]

keine Regelung in Stufen bis zu 55 % des monatlichen Einkommen

Zuschläge für Mehrarbeit

[zurück zur Übersicht]

keine Regelung von 25 bis 50 % des Stundenver-
dienstes

Zuschläge für Nachtarbeit

[zurück zur Übersicht]

keine bezifferte Regelung von 25 bis 60 % des Stundenver-
dienstes

Zuschläge für Sonn- und
Feiertagsarbeit

[zurück zur Übersicht]

keine Regelung von 25 bis 150 % des Stundenver-
dienstes

usw.


usw.


usw.

* Tarifvertragliche Leistungen in der bayerischen Metall- und Elektroindustrie

 

Die tarifvertraglichen Leistungen in anderen Tarifgebieten und / oder -branchen können günstiger sein. Die für Ihr Tarifgebiet und/ oder -branche geltenden tarifvertraglichen Leistungen erfahren Sie von Ihrer zuständigen Gewerkschaft.